Deutschlandweit Haushaltshilfen über Ihre Krankenkasse bei Schwangerschaft, Krankheit oder Unfall

Bundesweite Infozentrale

Rufen Sie uns kostenlos an

0800-146-29-20

Haushaltshilfe nach Entbindung

Eine wichtige Entlastung für Mütter: Haushaltshilfe nach Entbindung

Was sich viele Frauen zu Beginn ihrer Schwangerschaft überhaupt nicht vorstellen können, wird für manche angehende Mutter schnell zur Realität; sie benötigt eine Haushaltshilfe Schwangerschaft. Wenn Sie unter Schwangerschaftsbeschwerden leiden, dann kann der Einkauf, das Bügeln und Waschen zu einer großen Belastung werden. Vielleicht haben Sie bereits kleine Kinder, dann fällt die Bewältigung der Hausarbeit noch schwerer. Der Gesetzgeber hat vorgesehen, dass Sie unter bestimmten Umständen eine Haushaltshilfe Krankenkasse erhalten.

Wann Sie eine Anspruch auf eine Haushaltshilfe Krankenkasse haben

Im Sozialgesetzbuch § 38 ist festgelegt, dass Müttern von einem Kind unter 12 Jahren eine Haushaltshilfe Krankenkasse zusteht, wenn Sie wegen einer Krankheit nicht in der Lage sind, ihren Haushalt zu versorgen. Um die Sozialleistung der Haushaltshilfe von der Krankenkasse zu erhalten, darf keine weitere im Haushalt lebende Person dazu in der Lage sein, z.B. weil der Partner berufstätig ist.

Die Haushaltshilfe Schwangerschaft und nach der Entbindung

Wenn Sie als werdende Mutter aufgrund von Schwangerschaftsbeschwerden eine Haushaltshilfe Krankenkasse in Anspruch nehmen möchten, ist es nicht erforderlich, dass ein Kind unter 12 Jahren im Haushalt lebt. Hier greift § 24 h des Sozialgesetzbuches. Sie benötigen lediglich eine Bescheinigung von Ihrem behandelnden Arzt. Ihr Gynäkologe wird Ihnen den Attest für die Haushaltshilfe Schwangerschaft ausstellen, um das Risiko einer Frühgeburt oder eines unnötigen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden. Auch eine Haushaltshilfe nach Entbindung wird auf Empfehlung des Arztes oder der Hebamme noch eine gewisse Zeit nach der Geburt des Kindes genehmigt.

Was tut eine Haushaltshilfe Schwangerschaft für Sie? Je nach dem verordneten Unterstützungsbedarf ist sie zwei bis acht Stunden täglich bei Ihnen tätig und erledigt alle wichtigen Arbeiten, die bei Ihnen zu Hause anfallen. Dazu gehören das Wäschewaschen, Bügeln, Einkaufen, die Wohnungsreinigung und das Kochen. Auch die Versorgung der Geschwisterkinder fällt in den Aufgabenbereich einer Haushaltshilfe. Die Haushaltshilfe Krankenkasse steht jedoch nur den gesetzlich Versicherten zu. Wenn Sie privat versichert sind, dann sollten Sie sich nach einer Zusatzversicherung erkundigen.

So erhalten Sie die Unterstützung einer Haushaltshilfe nach Entbindung

Wenn Ihnen Ihr Arzt rät, sich zu schonen, dann sprechen Sie ihn darauf an, wie Sie das konkret bewerkstelligen können. Nur er kann Ihnen die Bescheinigung für die Krankenkasse ausstellen. Dort müssen Sie einen Antrag für die Haushaltshilfe Schwangerschaft ausfüllen, den manche Versicherungen auch zum online Ausdrucken bereit halten. Wenn Sie nach der Geburt eine Haushaltshilfe nach Entbindung benötigen, dann nehmen Sie die Unterstützung Ihrer Hebamme oder des Arztes in Anspruch. Und falls Sie schon früh von einer Risiko- oder Mehrlingsschwangerschaft erfahren, dann lassen Sie sich zeitnah beraten.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Antragstellung und stellen Ihnen nach erfolgreicher Genehmigung eine freundliche Haushaltshilfe zur Verfügung.